MORNIR – DÄMMERSTUND – Impressive Press Response!

mornir-daemmerstund

Mornir’s Debut Album “DÄMMERSTUND” has now been out now for over a month.

And the press reviews so far have been nothing but great so far! Listen to the album here!

Here are a few excerpts:


METAL HAMMER GERMANY VOL. 256 – “HELDEN VON MORGEN”


“Right away, the opener ‘Sternlose Nacht (Intro)’ sounds, as if Bethesda Softworks asked Mornir to make a Soundtrack for the next “The Elder Scrolls” title!”

German Original:

“Schon gleich der Opener ‘Sternlose Nacht (Intro)‘ klingt so, als hätte Bethesda Softworks für den Soundtrack des nächsten Ablegers der ‘The Elder Scrolls’-Sage bei Mornir angeklopft.”


SILENCE MAGAZIN – 8/10


‘Dämmerstund’ is filled with big riffs and impulsive energy. Often raw, but mostly in combination with a violin, which adds a lot of movement and folk-vibes – and almost always without descending into clichés. There are breathing spaces at the nicely in the album distributed softer parts, which are presented instrumentally or with truly euphonious female vocals. […] All of this is put together with a natural sounding, earthy sound.”

German Original:
‘Dämmerstund’ ist geladen mit wuchtvollen Riffs und treibender Energie. Oft roh, meist  aber in Kombination mit Geigenspiel, welches viel Bewegung und Folk-Vibes beisteuert – und das fast immer, ohne in Kitschgefilde abzurutschen. Die ein oder andere Verschnaufpause ergibt sich in den schön übers Album verteilten ruhigeren Parts, welche sich mal instrumental, mal mit wahrlich wohlklingenden weiblichen Vocals präsentieren. […] Das Ganze ist gekleidet in ein natürlich klingendes, erdiges Soundgewand.


METAL UNDERGROUND – 4/5


‘Dämmerstund’ is a mighty piece of work for fans which like orchestral parts, energetic battle hymns and a style which lies somewhere between Folk, Power and Melodic Death Metal. This is Entertainment from the first to the last track – and it never sounds worn-out. Fresh approaches and additions to their sound put these guys right at the front of the Pagan-Battlefield.”

German Original:

‘Dämmerstund’ ist ein mächtiges Teil für Fans, welche viele eingebettete orchestrale Stellen, energetische Schlachthymnen und ein Stil, der sich gefühlt irgendwo zwischen Folk-, Power- und Melodic Death Metal bewegt. Unterhaltung vom ersten bis zum letzten Track und das klingt zu keinem Zeitpunkt ausgeleiert. Frische Ansätze und Erweiterungen im Sound verhelfen dem bayrischen Trupp sich weit vorne im Pagan-Schlachtfeld zu platzieren.


HELLFIRE MAGAZIN – 9/10


“Above all dominates the playful easyness in the form of Folk, which is wonderfully being transported by the violin. Danceable throughout the whole album, spreading good vibes and being exceedingly honest and authentic. […] MORNIR seem to specifically write songs for the big stages of the world. There is no room for boredom, and every track stands for itself and can satisfy throughout. DÄMMERSTUND is just very fun and is a hot candidate for Debut Album Of The Year!”

German Original:

“Über allem thront aber das spielerisch Leichte, in Form von Folk, das wunderbar durch die Geige transportiert wird. Durchweg tanzbar, gute Laune verbreitend und überaus ehrlich und authentisch. […] Überhaupt scheinen MORNIR gezielt Songs zu schreiben, die für die Bühnen der Welt gemacht sind. Da kommt in keinem Moment Langeweile auf, jeder Song steht für sich und kann durchweg überzeugen. DÄMMERSTUND macht einfach Spaß und ist ein heißer Anwärter auf mein Debüt des Jahres!”


SKULLNEWS


“When reviewing “Hexer”, I wrote – what I want is an album of this quality, and I have a candidate to play on loop” – Do I have one now?
Definitely yes! Foremost, it is a full album to listen to on loop, which you at best listen to in one piece to get immersed. Mornir stay true to their earlier sound but include nice novelties which are worth to explore.

German Original:

“Bei der Rezension zu „Hexer“ hatte ich als Abschluss geschrieben: „Jetzt fehlt nur noch ein ganzes Album in dieser Qualität, und ich habe einen Kandidaten für die Dauerschleife.“ Habe ich jetzt einen?

Definitiv ja. Vor allem ist es ein ganzes Album für die Dauerschleife, das man am besten erst mal eine Weile am Stück hört und auf sich wirken lässt. Mornir bleiben ihrem bisherigen Sound treu, bauen aber immer wieder schöne Neuerungen ein, die es zu entdecken lohnt.


SCHWARZES BAYERN – 4.5/5


“All the songs of this album are very catchy and you want to sing along and rock out. Between all the heavy metal tracks, the songs which are supported by Munarheim singer Theresa Mehringer are really standing out. “Lebenshauch” is a soft and still powerful hymn, carried by an exciting contrast between Acoustic Guitar Pickings and her gentle female vocals against the sawing Electric Guitars and mighty drumming. And the guys support Theresa with their backings – this sounds intense!”

German Original:

“Alle Lieder des Albums sind sehr eingängig und man will mitsingen und abrocken. Zwischen den ganzen Metalbrettern stechen aber die beiden Lieder heraus, für die Mornir die Sängerin Theresa Mehringer (Munarheim) mit ihrer wunderschönen Stimme als Gastvocalist gewinnen konnten. „Lebenshauch“ ist eine ruhige, trotzdem kraftvolle Hymne getragen von einem spannenden Gegensatz von akustischen Gitarrenpickings und zarter Frauenstimme gegen die sägenden E-Gitarre und kräftigen Schlagzeugattacken. Die Jungs begleiten Theresa mit ihren Backing Vocals, das klingt stark!”


MORNIR – DÄMMERSTUND

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × eins =